Judith und Constantin

Judith und Constantin tanzen und unterrichten gern ein enger Umarmung, sie bietet viel Spielraum für Kreativität und Ausdrucksvielfalt, sie ermöglicht eine ganz andere Körperlichkeit und Geschmeidigkeit im Tango. Sie suchen improvisiertes spielerisches Miteinander zwischen Mann und Frau. Judith und Constantin legen großen Wert auf die Sensibilisierung von Musikalität: Zur individuellen Entfaltung des Tangos gehört für beide ein gutes Erkennen musikalischer Phrasen, die Möglichkeiten, Tempi zu variieren und Pausen zu gestalten.

Auf der Bühne faszinieren sie mit Choreographien, die geprägt sind von spektakulären Ideen sowie von musikalischen und humorvollen Interpretationen des Tango Argentino.

Judith Preuss begann 1997 ihre eigene Unterrichtstätigkeit in Berlin, wo sie seit 1999 als freie Tangotänzerin, Tangolehrerin und Tangochoreographin arbeitet. Sie gründete 2003 mit Kollegen ihre eigene Schule für Tango Argentino, das MALA JUNTA in Berlin.

Constantin Rüger begann 1997 in Berlin mit dem argentinischen Tango. Er nahm weltweit Unterricht bei vielen verschiedenen Lehrern und wurde u.a. maßgeblich von Irmel Weber, Gustavo Naveira und Giselle Anne, Susana Miller und Metin Yazir beeinflußt. Heute arbeitet Constantin als freier Tangotänzer, Tangolehrer und Tangochoreograph in Berlin und reist als Gastlehrer sowohl in viele deutsche Städte als auch ins europäische Ausland oder in die USA. 

Judith und Constantin